Das Departement Pharmazeutische Wissenschaften zeichnet sich durch seine breite und international erfolgreiche Forschung über den gesamten Entwicklungsprozess eines Arzneimittels hinweg aus. Die Themen reichen von der Findung und Optimierung von Wirkstoffen, deren Wirkung und möglichen Nebeneffekten, über die Herstellung von geeigneten Arzneiformen bis zu deren Anwendung am Patienten. Die Pharmazeutischen Wissenschaften sind bewusst translational orientiert, d.h. sie bilden eine Brücke zwischen den grundlagenorientierten Disziplinen der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen und den klinischen Disziplinen der Medizinischen Fakultät.

In diesem spannenden Umfeld engagieren wir uns in der Lehre. Unsere Studierenden profitieren von der umfassenden Erfahrung unserer Dozierenden aus Wissenschaft, Industrie und Gesundheitswesen in drei Studiengängen:

Im Grundstudium zum Bachelor Pharmazeutische Wissenschaften und in den beiden nachfolgenden Masterstudiengängen Pharmazie und Drug Sciences werden die Studierenden auf ihre zukünftigen Tätigkeiten als Medizinalpersonen, insbesondere z.B. in Offizin oder Spital, bzw. auf eine spätere Laufbahn in der Pharmaindustrie oder in der akademischen Forschung vorbereitet. Unsere Dozierenden führen sie in alle Aspekte der modernen pharmazeutischen Forschung sowie der patientenorientierten Pharmazie ein. 

Weiterhin unterstützen wir Spezialisierungen durch diverse Weiterbildungsmöglichkeiten, sowie das «lebenslange Lernen» durch zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen.

Das Departement Pharmazeutische Wissenschaften ist schlank aufgestellt und erfreut sich mit ca. 650 Studierenden ungebrochener Beliebtheit als universitäre Ausbildungsstätte. Bei der gleichzeitig hochstehenden Forschung beweist dies ein enormes Engagement aller Mitarbeitenden unserer Einheit, die sich täglich für bestmögliche Resultate in Lehre und Forschung einsetzen.