Aktuelle Masterarbeitsthemen der Forschungsgruppe Translationale Komplementärmedizin
Current Master's Theses-Projects of the Research Group Translational Complementary Medicine

 

Forschungsgebiet
Research Field
Kontakt Betreuer/in
Contact Supervisor
MSc PharmazieMSc Drug SciencesBemerkungen
Comments
Discovery and pharmacological analysis of cysteine-stabilized plant peptides (Execution: Vienna, Austria)

The research focuses on the chemical analysis and pharmacology of cyclic cystine-knot plant peptides. These so called cyclotides are extremely stable molecules and hence ideally suited for oral drug delivery or as oral drug candidates. To warrant further pharmaceutical development of those peptides it is crucial to characterize their molecular structure and pharmacological activity. The aim of the master thesis is to identify and characterize cyclotides from different plant species using state-of-the-art HPLC and MS methodology and to analyze these peptides in a pharmacological context as to their function as ligands of G protein-coupled receptors (Muratspahic et al., Trends in Pharmacological Sciences, 2019).
            
Contact: christian.w.gruber@cluttermeduniwien.ac.at   
http://www.meduniwien.ac.at/pharmakologie/ms/
Prof. Carsten Gründemannjanein

 

No longer available

Impact of various pharmaceutical herbal remedy production techniques on in vitro pharmacological read outs
(Execution: Basel - in collaboration with Weleda AG)

In Switzerland, complementary medicine primarily includes phytotherapy, traditional Chinese medicine, classical homeopathy, and anthroposophic medicine (AM). A basic concept inherent in AM is the integration of scientific and humanities-based/holistic aspects; for this reason, it is considered a prototype of integrative medicine. Therapeutic preparations within AM were manufactured through the use of different pharmaceutical warmth and rhythmic processes. The aim of the present thesis is to confect standardized herbal extracts by using different pharmaceutical processes (macerate, infusion, decoct and Rh-Dil.) and to evaluate the distinct bioactivity on cellular assays.

Prof. Carsten Gründemannjanein
No longer available

Chemical profiling and safety evaluation of passionflower species
(Execution: Basel - in collaboration with Prof. O. Potterat, Pharmaceutical Biology)

The Passifloraceae family comprises over 500 species. Some members within this family, e.g. Passiflora incarnata has been used for long time in traditional herbal medicine for the treatment of anxiety in Europe. There is a number of commercial passionflower preparations on the market which contain extracts from the aerial parts of P. incarnata. Characteristic constituents are C-glycosyl flavones which are suitable chemical markers for quality control. The aim of this thesis is to compare the chemical profile of therapeutic relevant preparations as well as experimental extracts from distinct passionflower species and to assess safety aspects by using primary human cells.
Prof. Carsten Gründemannjanein
No longer available

Konservierung von wässrigen Mistelextrakten zur oralen Anwendung
(Arbeitsort: Iscador AG, Arlesheim)

Ziel der Arbeit ist die Evaluation naturnaher und möglichst schonender Konservierungsmittel für Mistelextrakte in oraler Anwendung. Hierzu soll zuerst ein Literaturstudium durchgeführt werden, um mögliche Kandidaten zu identifizieren. Danach sollen die möglichen Optionen mit den aus der Literatur bekannten potentiellen Vor-und Nachteilen zusammengestellt werden; insbesondere sollten keine Interferenzen mit misteltypischen Inhaltsstoffen (wie Lektinen und Viscotoxinen) entstehen. Auch sollen Risikoprofile der einzelnen Optionen erstellt werden. Basierend auf dieser Evaluation soll eine Untergruppe von möglichst geeigneten Konservierungsmitteln ausgewählt werden, mit der dann praktische Belastungstests durchgeführt werden sollen. In der Abschlussauswertung sollen die beobachteten Konservierungseigenschaften mit den möglichen Risiken der einzelnen Stoffe verglichen werden und eine Empfehlung für den Einsatz in der pharmazeutischen Praxis ausgesprochen werden.

Kontakt: PD Dr. Stephan Baumgartner
stephan.baumgartner@clutterikim.unibe.ch
Prof. Carsten Gründemannjanein

No longer available

Untersuchung des Einflusses von Temperatur und relativer Feuchte auf Formeigenschaften in Plasma- und Serum-dry-spots

Getrocknete Rückstände von Körperflüssigkeiten (dry spots; DSs) finden immer öfters Einsatz in diversen diagnostischen Verfahren. Grundsätzlich kann man diese Verfahren aufteilen in solche, wo DSs ein Präparat darstellen, das weiter – z.B. mittels Spektroskopie – untersucht wird (1), und solche, wo DSs – genauer gesagt die Formen, die in den Tropfen beim Eintrocknen entstehen – das Endergebnis der Analyse sind (2).
In beiden Fällen ist bekannt, dass äussere Bedingungen (wie z.B. Temperatur u/o Feuchtigkeit) während des Eintrocknens Einfluss auf Eigenschaften der DSs haben können (3) und somit auch auf ihre Brauchbarkeit für die Analyse.
Das Ziel der Masterarbeit wird es sein, die Formänderungen in DSs von humanem Plasma und Serum bei verschiedenen Temperaturen und relativen Feuchten zu untersuchen. Ebenfalls sollen bei einer der beiden Körperflüssigkeiten Temperatur- und Feuchtewerte bestimmt werden, bei denen die Trennschärfe zwischen Proben von verschiedenen Patienten anhand Formenanalyse optimal ist.
In der vorliegenden Studie werden anonymisierte Plasma- und Serumproben verwendet.

Kontakt: PD Dr. Stephan Baumgartner
stephan.baumgartner@clutterikim.unibe.ch

Prof. Carsten Gründemannjanein